Wünsche oder Erwartungen?

“Nie kommen Sie pünktlich zu den Terminen!”
“Ihre Präsentationen sind nie wirklich gut.”
“Sie kümmern sich nicht um die E-Mail Anfragen.”

Vorwürfe, die viele Menschen aus ihrem beruflichen Umfeld kennen, sei es, dass sie solche hören, oder selbst sagen, sind u.U. eine furchtbare Taktik, um sein Gegenüber in eine Position der Rechtfertigung zu drängen, was besonders in Konfliktsituationen nie besonders klug ist, oder aber schlicht die Unfähigkeit zu sagen, was “hinter” den Vorwürfen steht. Denn Vorwürfe sind Wünsche, nur sehr viel schlechter formuliert.

Wünsche oder Erwartungen?

Martin Haberzettl sagt:

Vorwürfe sind schlecht formulierte Wünsche.

Jein, denn im beruflichen Umfeld ergänze ich mit:

… und meistens sind Wünsche: Erwartungen!

Kennen Sie Ihre Erwartungen? Oder sind es Wünsche?

Ich höre häufig folgende Sätze:

  • “Ich wünsche mir von meinem Kollegen, dass…”
    oder
  • “Ich wünsche mir von meinem Vorgesetzen, dass…”.

Am Ende wundern sich die Beteiligten, dass es Menschen gibt, die sich nicht als “Wunscherfüllungsgehilfen” sehen und der Wunsch bleibt ein Wunsch, mehr nicht, wird nicht erfüllt, warum auch, es ist schließlich nur ein Wunsch.

Im Rahmen einer Wirtschaftsmediation fordere ich Klartext und der kann heißen:
Machen Sie klar, was Sie erwarten!

“Erwartungen” ist ein Wort, dass Sie sich in Ihrem privaten Umfeld gut überlegen sollten, im beruflichen hingegen gibt es z.B. solche:

  • Sie erwarten von Ihren Mitarbeitern, dass sie …
  • Sie erwarten von Ihrem Kollegen, dass Sie informiert werden, wenn …
  • Sie erwarten, dass Ihr Vorgesetzter Sie in die Vorgänge A, B, C mit einbezieht.

Ja, stimmt: Das Wort “Erwartungen” ist ein nicht sehr charmantes, doch es gibt Situationen, in denen Klarheit notwendig ist. Erwartungen stecken auch einen Mindestrahmen ab, der notwendig ist, um weiterhin zusammen zu arbeiten. Voraussetzung für eine konkret formulierte Erwartung ist, dass Sie wissen, was Sie wollen. Dass Sie wissen, was Sie Wünschen und all dies in sehr klare und konkrete Worte fassen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.