Warum sollte man keine Warum-Frage stellen?

“Warum haben Sie das gemacht?”
“Warum haben Sie sich für dieses Gerät entschieden?”

Keine andere Frage schreit förmlich so sehr nach Rechtfertigung wie die “Warum-Frage”:
Wir glauben, uns und unsere Vorgehensweise verteidigen zu müssen und tun dies auch. Oder schalten auf stur, weil wir denken, wir sollen uns rechtfertigen, was wir aber nicht wollen.
Beide Wege führen nicht selten zu Unverständnis auf der Seite des Fragenden, der im besten Fall lediglich sein Interesse bekundet, was beim Antwortenden wieder auf Unverständnis stößt:

Willkommen in einer gemeinen Frage-Spirale! „Warum sollte man keine Warum-Frage stellen?“ weiterlesen

Emotion und Sachlichkeit

Die Situation:
Unternehmen A und B starten ein Projekt. Begleitet werden sie durch eine Unternehmensberatung, Rechtsanwälte und nach einiger Zeit der Konflikte nun auch noch durch mich, allerdings erst am 2. Verhandlungstag.  9 Unternehmensberater,  5 Rechtsanwälte zzgl. 2 Unternehmen, die durch insgesamt 14 Menschen vertreten wurden, machte in Summe: 28 Männer. Und ich. „Emotion und Sachlichkeit“ weiterlesen